3. Februar
Dritter Fastensonntag (Oculi)

Wir begleiten im Geiste die Katechumenen zu ihrem Patron, dem hl. Laurentius. Es gann heute für sie in Rom ein wichtiger Abschnitt in ihrer Vorbereitung auf die hl. Taufe: die Skrutinienwochen, d.h. die Zeit der öffentlichen Prüfungen über ihre sittliche und geistige Reife.


Sedisvakanz

Seit dem 28. Februar 20 Uhr ist der hl. Stuhl vakant.

Wir erleben in den Medien, wie sich Laien aber auch Priester, Bischöfe und Kardinäle öffentlich blosstellen. Masken werden von den Gesichtern gerissen und die wahre Gesinnung kommt zum Vorschein. Bis zum Konklave, wenn die Kardinäle sich zusammenfinden werden um den neuen Papst zu wählen, werden jetzt noch Schlachten geführt, die teilweise erschreckenden Einblick in den Zustand der römischen Kirche geben, aber dadurch auch Hoffnung auf einen guten Ausgang wecken. Verräter in den Reihen des römischen Klerus (und seiner nationalen Diözesen) geben sich überdeutlich zu erkennen.

Beten wir die folgende Novene für eine gute Papstwahl:

1. Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein,
besuch das Herz der Kinder Dein,
erfüll uns all mit Deiner Gnad,
die Deine Macht erschaffen hat.
5. Treib weit von uns des Feinds Gewalt,
in Deinem Frieden uns erhalt,
daß wir, geführt von Deinem Licht,
in Sünd und Leid verfallen nicht.
2. Der Du der Tröster wirst geannnt,
vom höchsten Gott ein Gnadenpfand,
Du Lebensbrunn, Licht, Lieb und Glut,
der Seele Salbung höchstes Gut.
6. Gib, daß durch Dich den Vater wir
und auch den Sohn erkennen hier
und daß als Geist von beiden Dich
wir allzeit glauben festiglich.
3.O Schatz, der siebenfältig ziert,
o Finger Gottes, der uns führt,
Geschenk, vom Vater zugesagt,
Du, der die Zungen reden macht.
7. Sem Vater Lob im höchsten Thron
und Seinem euferstandnen Sohn,
dem Tröster auch sei Lob geweiht
jetzt und in alle Ewigkeit.
4.Zünd an in uns Dein Gnadenlicht,
gieß Lieb ins Herz, die ihm gebricht,
stärk unsers Leibs Gebrechlichkeit
mit Deiner Kraft zu jeder Zeit.
Amen

V/ Sende aus Deinen Geist, und Geschöpfe werden erstehen.
R/ Und Du wirst das Antlitz der Erde erneuern
In tiefer Demut flehen wir Dich an, o Herr: Deine unermeßliche Vaterliebe wolle der hochheiligen römischen Kirche einen Hohenpriester gewähren, der ob seines väterlichen Eifers für uns Dir stets wohlgefalle, bei Deinem Volke aber wegen seiner segensvollen Regierung immer hoch in Ehren stehe
zum Ruhme Seines Namens. Durch unseren Herrn.
V/ Schmerzhaftes und Unbeflecktes Herz Mariä
R/ Bitte für uns.
V/ Heiliger Pius V.
R/ Bitte für uns.
V/ Heiliger Pius X.
R/ Bitte für uns.

LECIM