30. November: Fest des hl. Apostels Andreas

Andreas war der Bruder des hl. Apostels Petrus und zuerst Schüler Johannes des Täufers. Später verkündete er das Evangelium in Kleinasien und auf dem Balkan, wo er zu Patras den Martertod durch Kreuzigung erlitt. Man nennt ihn wegen seiner feurigen Liebe zum Kreuze "Apostel des Kreuzes". Sein heiliger Leib kam 357 nach Konstantinopel, sein Haupt 1462 in die Peterskirche nach Rom. Sein Name steht in der Reihe der Apostel im Gebet Communicantes; wohl der hl. Grgor nahm ihn auch in das Libera nach dem Paternoster auf. Das Fest ist schon im 4. Jahrhundert nachweisbar.


Novene zum Vorbereiten des Hochfestes Mariä unbefleckte Empfängnis

Herzlich sind Sie ab heute zur Teilnahme an einer Novene als Vorbereitung für das Hochfest des 8. Dezember, Mariä Unbefleckte Empfängnis, eingeladen.

Makellose Jungfrau, du hast dem Herrn gefallen und durftest seine Mutter werden.
Schau in Gnaden herab auf uns arme Menschen!
Wir bitten dich um deinen kraftvollen Schutz.
Die böse Schlange, gegen die schon im Paradies der Fluch geschleudert wurde,
stellt immer noch uns armen Kindern Evas nach und sucht uns zu schaden.
Drum, hochgebenedeite Mutter, unsere Königin und Fürsprecherin,
nimm unsre Bitten gütig auf!
Du hast schon im ersten Augenblick deiner Empfängnis dem Feind den Kopf zertreten.
Unser Herz ist eines Sinnes mit dir.
Wir flehen zu dir, trag' unsre Bitten hin vor Gottes Thron, und hilf uns,
dass wir nie den Nachstellungen erliegen, die uns bereitet werden,
dass wir alle zum Hafen des Heils gelangen.
Gib, dass die Kirche und die christlichen Völker inmitten der vielen Gefahren
aufs Neue das Danklied der Befreiung, des Sieges und Friedens singen können!
Amen.
(Hl. Pius X.)