20. Juli
Hl. Hieronymus Aemiliani; Ged. d. hl. Margareta

Komm, Heiliger Geist, erfülle die Herzen Deiner Gläubigen,
und entzünde in ihnen das Feuer Deiner Liebe.

Sende aus Deinen Geist, und alles wird neu geschaffen,
und Du wirst das Angesicht der Erde erneuern.

Lasset uns beten:
Allmächtiger Gott, Du hast die Herzen Deiner Gläubigen durch die Erleuchtung des Hl. Geistes gelehrt.
Gib, das wir in demselben Geist erkennen, was Recht ist,
und uns seines Trostes allezeit erfreuen.

Das bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Amen


Unkeusche Schule

Für ein anderes Bild der Familie
FAZ.NET berichtet über eine neue Gangart an Berliner Schulen, von der BZ als "Schulfach Schwul" bezeichnet, die nach den Sommerferien 2011 eingeführt werden soll.

Nach einem Bericht des Civitas Instituts steht der Berliner Senator für Bildung, Jürgen Zöllner (SPD) hinter diesem traurigen Projekt, mit dem er die Umerziehung von Schulkindern beginnen will. Vom fünften Lebensjahr an soll Grundschulkindern klargemacht werden, daß sich ihr Denken und ihre Empfindungen an der sexuellen Vielfalt als Norm auszurichten haben. Weg von der Vater-Mutter-Kind-Familie hin zur schwul-lesbischen Vorstellungswelt von Sexualität und Lebensformen, ist die Devise.

So sollen den Kindern in der Grundschule alle nur denkbaren Verirrungen sexueller Praktiken gelehrt werden. Nicht nur, dass dies ein massiver Eingriff in das Ersterziehungsrecht der Eltern, gegen das Subsidiaritätsprinzip gerichtet und die Religionsfreiheit ignorierend ist, es ist vor allem staatlich verordneter gotteslästerlicher Seelenmord und ein klarer Verstoß gegen das Naturrecht! Jegliche Aufforderung abzulehnen, seine Kinder diesem Verbrechen auszuliefern, ist nach der Zweischwertlehre der hl. Kirche kein Verbrechen gegen den Staat, sondern höchste Pflicht eines jeden Christen.