12. November
Josaphat (Johannes) Kunzewitsch
, * 1580 in Wolhynien in der Ukraine, † 12. November 1623 in Witebsk (Viciebsk) in Weißrussland

Johannes Kunzewitsch, Sohn russisch-orthodoxer Eltern, trat im Alter von 16 Jahren in die ruthenische katholische Kirche ein. 1604 wurde er im Dreifaltigkeitskloster in Wilna Basilianermönch. 1610 wurde er Abt des Klosters, 1614 Archimandrit von Wilma und 1618 Erzbischof von Polock. Er setzte sich für die Wiedervereinigung der Kirchen ein. Auf einer Visitationsreise in Witebsk wurde er aufgehetzten orthodoxen Fanatikern gelyncht und in den Fluss geworfen. Seine Reliquien wurden nach Rom in den Petersdom überführt. Er wurde 1643 selig, und 1867 als Erster der unierten ruthenischen Kirche heiliggesprochen.


US Gericht verbietet christliches Zulassungskennzeichen am Automobil

Im Land der "unbegrenzten Möglichkeiten" sind ja, wie allgemein bekannt ist, allerlei originelle und bunte Zulassungskennzeichen zulässig. Diese werden teilweise von Behörden, teilweise auch von privaten Vereinigungen herausgegeben.

Die "Amerikanische Vereinigung der Trennung von Staat und Kirche" und das "Amerikanisch-Arabische Anti-Diskriminierungskommitee" haben ein Verfahren gegen das nachfolgend gezeigte Kennzeichen angestrengt, und gewonnen. Das Gericht verbot den staatlichen Stellen, jede Art "christlicher Nummernschilder" herauszugeben.

Kennzeichen

Die "Berufsantidiskriminierer" und die Mohammedaner müssen wohl sehr große Angst vor dem Kreuz haben - und das ist gut so.

Es heißt ja "nichts Schlechtes, an dem nicht etwas Gutes dran ist": solche Gerichtsurteile werden letztendlich auch den Verursachern alle Hände binden und damit das Leben schwer machen. Gott läßt sich nicht verbieten, und die Schar seiner treuen Menschen lassen sich den Glauben auch nicht nehmen. Jetzt werden in USA eben solche Schilder von privaten Organisationen hergestellt und verbreitet - warten wir auf die nächste Klage.

Müssen jetzt nicht auch alle Minarette, alle Coca-Cola Flaschen, alle Buddah-Figuren, Pornografie überall ... verschwinden? Öffentliche Ausdrücke von Glaubenshaltungen!